Mosel und Hunsrück
Die Musikband der Bernkastel-Kueser Rosenberg-Schule gibt bald einen Gastauftritt. Zeltingen-Rachtig (hpl) Nach sieben Jahren tritt am Sonntag, 17. September, die Donnerwetter-Band in der Kirche in Zeltingen-Rachtig auf. Bereits 2010 war ein Auftritt der Band zum Rachtiger Kirchenfest als Open-Air-Konzert angekündigt. Aber ein Unwetter machte den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. Genau zu Beginn um 16 Uhr setzte ein Dauerregen mit Sturm ein - das Programm musste vorzeitig beendet werden. Die Option eines Auftritts stand seitdem immer noch im Plan und nun ist es soweit.
Zum Kirchenfest 2017 - anlässlich der Dankfeier für den Abschluss der vierjährigen Sanierungsmaßnahmen von Turm und Kirche - gibt Donnerwetter& Band ein Konzert mit neuem Programm, das im Frühjahr dieses Jahres bereits rund 500 Besucher in der Mosellandhalle in Bernkastel-Kues begeisterte. Um eventuellen Wetterunbilden zu trotzen, findet das Konzert diesmal direkt am Ort des Geschehens, in der Pfarrkirche St. Marien, statt.
Mit der Vorstellung ihres Programm und einer neuen CD im Frühjahr 2017 meldete sich Donnerwetter nach zwei Jahren zurück.
Die Rachtiger können sich daher auf ein musikalisches "Donnerwetter" beim Rachtiger Kirchenfest am Sonntag 17. September, 16 Uhr, freuen, wenn die Band ihr neues Programm vorstellt. Mit dem begeisterungsfähigen Chor und der Band, angeführt von einem Leitungsteam an der Spitze von Chorleiterin und Managerin Manuela Kappes, wollen Donnerwetter& Band beweisen, wie man mit großem Engagement die Menschen erfreuen und begeistern kann.
Seit fast zwei Jahrzehnten sind sie einfach nur Kult, die Sänger und Musiker von Donnerwetter & Band, einer Formation der Rosenberg-Schule Bernkastel-Kues. 1998 aus einem Schulchor-Projekt entstanden, rockt die Band seit 2001 über die Bühnen der Region. Ihr bisher größter Auftritt führte die jungen Menschen mit Beeinträchtigung nach Berlin, wo sie im Rahmen der Fußball-WM 2006 vor dem Olympiastadion spielten. Ihr Erfolg erklärt sich aus ihrem Enthusiasmus und ihrer Lebensfreude, womit sie ihr Publikum ebenso wie mit ihrem Können immer wieder aufs Neue begeistern. Sie präsentieren in ihrem zweistündigen Auftritt beim Rachtiger Kirchenfest am 17. September deutsche Pop- und Rocksongs zum Mitsingen und Mittanzen.
Die Gruppe wurde im vergangenen Jahr übrigens mit dem Kulturförderpreis des Landkreises Bernkastel-Wittlich ausgezeichnet.
Extra: DIE GESCHICHTE DER BAND

1998 entstand anlässlich des Rolf-Zuckowski-Festivals "Tage voller Glücksminuten" in Bernkastel-Kues die Idee, an der Rosenberg-Schule einen Schulchor zu gründen und einen Teil des Premiereabends mitzugestalten. Schnell fanden sich musikbegeisterte Schüler an der Schule. Mit den Zuckowski-Songs "Zebrastreifen", " Die Jahresuhr" und "Lieder die wie Brücken sind", fiel 1998 der Startschuss für ein Projekt, das Jahr für Jahr größer wurde.Die Schüler schafften es immer wieder, sich bei kleinen und bei größeren Auftritten in die Herzen der Zuschauer zu singen und bewiesen mit ihrer Lebensfreude und ihrem Können, dass auch Menschen mit Beeinträchtigungen über sich hinaus wachsen können, wenn man ihnen ein Forum bietet. Die Rosenberg-Schule in Bernkastel-Kues ist eine Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung. Sie will Schüler zu einem möglichst selbstständigen Leben in Freizeit, Wohnen und Beruf vorbereiten.