Trier und Trier-Saarburg

Der Männergesangverein Schöndorf ehrt verdiente Sänger und Mitglieder. Drei Ehrenmitglieder und ein Ehrenvorsitzender werden ernannt.

Von Silke Jessen

Schöndorf Insgesamt 820 Jahre lang haben sich 14 Sänger und Mitglieder für den Männergesangverein Schöndorf engagiert. Einige 50, 60, 65 oder gar 70 Jahre. Grund genug, ihre Treue und ihr Engagement beim Familienabend ausgiebig zu ehren.

Im Schöndorfer Bürgerhaus herrscht ausgelassene Stimmung. Kein Wunder: Fast die Hälfte der aktiven Sänger, immerhin 14 von 29, soll geehrt werden. Nach einem gemeinsamen Abendessen mit Ehefrauen, Kindern, Enkeln und Freunden lauschen sie gebannt einigen Liedern von Reinhard Mey, gekonnt und gefühlvoll dargebracht von Andreas Sittmann.

Danach verabschieden die Schöndorfer Sänger ihren Dirigenten Holger Schön. Gisbert Theis, der Vereinsvorsitzende, überreicht ihm einen Birnbaum mit zwei kunstvoll aufgehängten, prallen Birnen. „Ob der Baum jemals so viel Schnaps produziert, wie wir getrunken haben?”, flachst der Beschenkte und sorgt damit im Publikum für Heiterkeit. Ein letztes Mal führt er mit Hingabe seine 29 Sänger.

Mit dem Lied „Die Gedanken sind frei” füllen die Schöndorfer Sangesbrüder den Raum mit ihren wohlklingenden Stimmen. Vereinsvorsitzender Theis erzählt vom Stiftungsfest zum 95-jährigen Bestehen des Vereins, das im vergangenen Jahr mit einem Kirchenkonzert und einem Konzertwochenende erfolgreich begangen wurde. Und er dankt all seinen Sängern, Freunden und Helfern, die sich mit viel Engagement eingebracht haben.

Dann ist es so weit: Die Ehrungen beginnen. Zunächst werden sieben Männer (siehe Ehrungen) für 25 Jahre aktives Singen geehrt. Für ihre Treue erhalten sie von Norbert Faber, dem Unterkreisvorsitzenden des Kreischorverbandes Trier-Saarburg, bronzene Nadeln vom Chorverband Rheinland-Pfalz überreicht, sowie Urkunden und Weinpräsente. 50, 60 und 65 Jahre sind in Schöndorf gleich sechs Sänger beim MGV.  Sie werden von Faber mit goldenen Nadeln bedacht. Hermann Edlinger und Hermann Schuh werden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Josef Reucher, der 35 Jahre lang als Vorsitzender den Verein mit viel Herzblut geleitet hat, wird Ehrenvorsitzender.

Für stolze 70 aktive Sangesjahre wird Johann Theis geehrt. „1949 wurde das Grundgesetz verabschiedet und Sepp Herberger war Fußballnationaltrainer. So lange singt  Johann schon bei uns”, sagt Theis. Er bekommt die goldene Nadel und eine Ehrenurkunde. Er wird mit viel Applaus bedacht. Auch er wird zum Ehrenmitglied ernannt. Und gleich nach den Ehrungen steht der 90-jährige Johann Theis mit all den anderen Sängern wieder auf der Bühne. Unter ihrem neuen Dirigenten Frank Weilerswist geben sie eine kleine Kostprobe ihres beeindruckenden gesanglichen Könnens.

 

Die Geehrten: 25 Jahre: Erich Annen, Albert Backes, Arnold Haupenthal, Werner Lemke, Wilfried Lattig, Gisbert Theis, Günter Trierweiler. 50 Jahre: Matthias Wick, Theodor Ziewers. 60 Jahre: Josef Reucher, Felix Steffes, Bernhard Veit. 65 Jahre: Hermann Edlinger. 70 Jahre: Johann Theis.

Ehrenmitglieder: Hermann Edlinger, Hermann Schuh und Johann Theis (über 65 Jahre Mitgliedschaft); Ehrenvorsitzender: Josef Reucher (35 Jahre Vorsitzender des Vereins).

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting). Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Weitere Informationen Ok