Trier und Trier-Saarburg

Beim Projekt „Klasse! Wir singen“ haben Kinder 16 Lieder einstudiert und präsentieren sie bei drei Konzerten am Samstag, 11. Mai, in der Arena Trier.

„Klasse, wir singen, singen steckt an! Singen macht Spaß, weil jeder es kann. Singt man zusammen, ist das der Hit! Klasse, wir singen, komm, sing doch mit!“ So lautet der Refrain eines der Lieder, das die Klasse 3c der Grundschule Trier-Tarforst beim großen Liederfest am Samstag, 11. Mai, in der Arena Trier singen wird. Insgesamt 7500 Kinder und 8500 weitere Besucher aus der ganzen Region Trier kommen zu den drei Abschlusskonzerten des Projekts „Klasse! Wir singen“ um 11, 14.30 und 17.30 Uhr.

Die bundesweite Mitmachaktion geht auf eine Initiative des Braunschweiger Domkantors Gerd-Peter Münden zurück. Die große Resonanz bei der landesweiten Premiere in Trier wird voraussichtlich zu einer Ausweitung auf weitere Regionen in Rheinland-Pfalz führen. Schirmherrin und Bildungsministerin Stefanie Hubig will sich am Samstag in der Arena selbst ein Bild davon machen.

Projektleiter Ansgar Jürgens vom veranstaltenden Verein Singen reist mit rund 40 Teammitgliedern an, darunter eine siebenköpfige Band: „Wir freuen uns auf Trier und sind unserem Medienpartner Trierischer Volksfreund sehr dankbar. Ohne die große Unterstützung im Vorfeld wäre das nicht möglich gewesen.“

Die Tarforster Schüler sind schon ganz gespannt: „Ich bin ein bisschen nervös“, sagt Johanna, und viele Mitschüler stimmen ihr zu. Mia allerdings nicht: „Ich bin eigentlich nicht nervös, weil wir ja alle zusammen singen.“ Beim Üben werden die Schüler von Schulleiterin und Musiklehrerin Giselind Leinen-Voigt mit der Gitarre begleitet. Über mehrere Wochen haben sie auch eine kleine Choreographie dazu einstudiert. Die Lehrerin ist stolz auf ihre Klasse. Die Kinder haben sichtlich Spaß beim gemeinsamen Singen und Tanzen und bleiben im Takt. Die Aufführung kann also kommen!

Restkarten für das Liederfest um 14.30 Uhr sind an der Tageskasse erhältlich. Die anderen Termine sind ausverkauft.

Freitag startet TV-Serie zum Thema Singen

(vk) Singen macht glücklich, singen befreit von Ängsten und lindert Depressionen. Singen hilft heilen und hält gesund. Die moderne Forschung preist das Singen. Studien haben ergeben, dass bereits Kinder vom Gesang profitieren, ihre Sprache, ihr Denken und ihre Koordination sind besser entwickelt als bei nichtsingenden Kindern. Dennoch singen immer weniger Menschen in Chören, ziehen Alte wie Junge das Hören und Konsumieren dem aktiven Musizieren vor. Morgen startet der TV eine Serie zum Thema Singen. Gesangspädagoge Uwe Götz erklärt in einem Interview, was das Singen für Körper, Geist und Seele bedeutet.

Lesen Sie auch: 16.000 Besucher in der Arena Trier – Staus und Parkplatznot drohen16.000 Besucher in der Arena Trier – Staus und Parkplatznot drohen

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting). Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Weitere Informationen Ok